Spam, Spam, Spam…

Nun ist es ja doch schon eine Weile her, daß ich das letzte mal was ins Blog geschrieben habe. Das soll sich nun ändern und so habe ich zunächst mal den Kommentarbereich auf Vordermann gebracht.

Aufgrund von schieren Unmengen von Spam habe ich die Kommentarfunktion eine Zeit lang sogar abschalten müssen. Bis zu tausend Kommentare im Monat manuell durchzusehen und zu sortieren ist doch ein wenig frustrierend und zeitraubend. Abhilfe schaffen da natürlich Anti- Spam- Plugins. Leider ist es nur so, daß ausgerechnet die mächtigste Waffe die volle IP-Nummer des Kommentierenden an einen Server in den USA sendet, was für mich aus Datenschutzsicht natürlich inakzeptabel ist.

Daher  habe ich nun statt dessen eine Captchafunktion in den Kommentarbereich integriert. Das bedeutet, daß Kommentare nur abgesendet werden können, nachdem Ihr einige Zahlen und Buchstaben aus einem verzerrten Bildchen abgetippt habt. Weil sowas für automatisierte Spambots sehr schwer ist, bleiben deren Ergüsse schonmal außen vor.

Weiterhin bleiben Kommentare zunächst unsichtbar und werden von mir manuell freigeschaltet. Also bitte nicht wundern. Auf diese Weise sortiere ich nur die letzten Spambeiträge aus, die womöglich durch’s Raster fallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*